Samichlaus-Besuch

Am 6. Dezember kam an der Schule Schötz der Samichlaus zu Besuch. Er erschien in Begleitung vom Schmutzli und einer Dienerin und besuchte alle Klassen.

Zuerst erklärte er den Kindern, dass er vor 600 Jahren in einer reichen Familie gelebt habe, doch er hat immer die armen Kinder unterstützt. Am 6. Dezember hat Nikolaus den Kindern Geschenke gemacht, Äpfel, Mandarinen und Nüsse verteilt.

Heute schaut der Samichlaus, dass die Kinder sich gut benehmen unter dem Jahr und einander helfen, so mahnte der Nikolaus.

Am Schluss durften die Kinder noch ein Verslein aufsagen oder ein Lied singen. Zum Dank liess der Nikolaus und seine Dienerin einen grossen Sack im Schulzimmer liegen. Auch die Lehrpersonen, die unter dem Jahr fleissig waren, bekamen von Nikolaus etwas geschenkt.

Der Schmutzli hingegen verteilte „Brämis“, etwa wenn das Kind mit dem goldenen Bischofsstab des Nikolaus nicht ruhig stehen bleiben konnte.

Schulleiter Peter Bigler, Schulleiterin Seraina Grob und dem Zivildienstleistenden Raphael gehört ein grosser Dank für diese tolle Überraschung, die für viele staunende Kinderaugen und auch manchen Schmunzler gesorgt hat.



62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Lehrermangel an den Luzerner Schulen spitzt sich zu. In der Not werden Schulleiter wie der Schötzer Peter Bigler besonders kreativ.