top of page

Närrisches Treiben an der Primarschule

Am letzten Schultag vor den Ferien strömte eine bunte und fröhliche Schülergemeinschaft aus allen Richtungen aufs Schulhausareal: Schulfasnacht war angesagt. Die verschiedensten Kostüme wurden untereinander begutachtet und kommentiert. Da begegneten einander Kapitäne und Feen, Clowns und Dinos, Pinguine und Hexen, Supermen und Prinzessinnen, Pikachus und Räuber, geschminkt, frisiert, mit vielen witzigen und liebevollen Details.

Im Klassenzimmer gab’s die letzten Infos über den Ablauf des Morgens. Nun konnte der Atelierbetrieb starten. Was sich wohl hinter den Atelierschreibungen wie Lese-QR-Code- Schnitzeljagd, Schoggi-Spiel, Kahoot, Entspannungsraum, Nageln oder Büchsen werfen und vielen mehr versteckte? In kleinen Gruppen ging es von Zimmer zu Zimmer, den ganzen Morgen lang, um zu spielen, basteln, bauen, rätseln… Unterbrochen wurde der Atelierbetrieb von der grossen Polonaise auf dem Pausenplatz. Um die 400 fasnächtliche Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrpersonen bewegten sich freudig zur Musik tanzend in einer Riesenschlange vor dem Schulhaus. Alle genossen den heiteren und kurzweiligen Morgen, und nur zu bald rief die Mittagszeit, dem närrischen Treiben ein Ende zu setzen. Danke allen, die einmal mehr einen Schulmorgen zu einem ganz besonderen Erlebnis werden liessen.



































125 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page