Besuch in der Ronmühle



Die Klasse 3d durfte das Museum in der Ronmühle besuchen und wurde dabei von Museumsleiter „Guschti“ in der ehemaligen Mühle zu kleinen Museums-Experten ausgebildet.

Jede Gruppe wurde Experte eines Raumes (Küche, Schlafzimmer, Krämerladen, Schule und Religionszimmer) und stellte den anderen Kindern die Kostbarkeiten oder Kuriositäten aus dem Zimmer vor. Dabei entdeckten die Schüler und Schülerinnen so vieles, das ihre Grosseltern oder Urgrosseltern noch gekannt hatten.

Am meisten imponierte den 3.Klässlern das „kleinste Buch der Welt“ (weniger als 1cm2!). Ausserdem gab es noch ein „Kommoden-WC“ und ein WC in einem Stuhl zu bestaunen. Sehr spannend war auch die Falltüre und das geheime Versteck, welches die Kinder erkundeten.


So ging die Zeit im Nu vorbei. Am Schluss erklärte Gusti noch den Unterschied zwischen „Geschichte“ (das Wissen über vergangene Zeiten) und „Geschichten“ (Märchen, Sagen oder Erzählungen). Die Klasse 3d durfte sogar selber eine Geschichte erfinden über einen speziellen Gegenstand aus der Ronmühle, den sie nicht kannten.


Es war ein toller Ausflug und die Kinder haben viel gelernt dabei. Die Ronmühle kann man übrigens an jedem ersten Sonntag im Monat besuchen. Es lohnt sich!


49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen