Begabtenförderung

Lernende mit besonderen Begabungen sollen ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert werden. In Fördergruppen sollen vor allem Stärken gestärkt und eigenen Interessen nachgegangen werden. Die Lernenden bekommen Zeit, Themen nachzugehen, welche sie besonders interessieren und vielleicht (noch) nicht dem Stoff ihrer Klassenstufe entsprechen. Zudem werden mit gezielten Übungen, Denkaufgaben und Spielen ihre kognitiven Fähigkeiten, die sprachliche Ausdrucksweise, aber auch die Kreativität gefördert.

Lernende, welche in die Fördergruppe aufgenommen werden, müssen im Unterricht durch überdurchschnittliche Fähigkeiten auffallen. Damit sind vor allem Kinder gemeint, welche klar mehr leisten können, als auf dieser Stufe verlangt wird und zwar in verschiedenen Bereichen. Dabei sind die Noten nicht ausschlaggebend. Die Lernenden müssen zudem motiviert und auch bereit sein etwas zu leisten. Den verpassten Schulstoff holen sie, sofern nötig, selbstständig nach.

In Absprache mit allen Beteiligten (Klassenlehrperson, Förderlehrperson, Eltern, Kind) und allenfalls der Schulleitung kann ein Kind der Fördergruppe zugewiesen werden.