Bericht interne Evaluation Lehrstellenparcours vom Schuljahr 2018/19

An der Schule Schötz wird seit drei Jahren der Lehrstellenparcours in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein Schötz durchgeführt. Dieser Parcours findet jeweils im Frühling statt. An der Umfrage sind die Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Sekundarklasse, sowie die Eltern der 3. Sekundarklasse befragt worden.

Aus den Umfragen kann folgendes festgehalten werden: Die Schülerinnen und Schüler haben diesen Tag, den sie in der 1. Sekundarklasse erleben durften, als gut und interessant erlebt. Interessant wurde es vor allem dann, wenn sie selber etwas Praktisches vom Beruf erfahren konnten.

Mit der Auswahl und der Zuteilung der Berufe konnten sich auch einige Schülerinnen und Schüler bereits während des Lehrstellenparcours eine Vorstellung davon machen, ob diese Berufsrichtung ihnen entsprechen würde. Dieser Tag wird als hilfreich für die kommenden Schnupperlehren erachtet. Erste Erfahrungen werden gesammelt z.B. Umgang mit Personen im Lehrbetrieb, Positives und Negatives erkennen und bewerten, lernen, Arbeitsabläufe in einem Betrieb erleben, Fragen stellen bei Unklarheiten  und Interesse an einem Beruf entdecken.

Zum Zeitpunkt der Befragung wussten 24 Schülerinnen und Schüler der 2. Sekundar- schule für welchen Beruf oder welche Berufe sie sich bewerben wollen. Bei der 3. Sekundarschule hatten zu diesem Zeitpunkt 17 von 35 Schülerinnen und Schülern eine Lehrstelle, 14 Schülerinnen und Schüler haben sich für ein Au-pair-Jahr, ein Sprachenjahr, das 10. Schuljahr oder für eine weiterführende Schule entschieden. Bei 4 Personen war noch eine Bewerbung offen und 4 Schülerinnen und/oder Schüler hatten noch nichts.

94% der befragten Personen (Schüler und Eltern) haben angegeben, dass sie der Schule weiterhin empfehlen, den Lehrstellenparcours durchzuführen. Es ist ein wertvoller erster Kontakt mit der Berufswelt. Zudem fördert es das Interesse am Beruf, sowie die Motivation für Schnupperlehren.

Als Verbesserungspunkt wurde genannt, dass es mehr Schnupperberufe für die Schülerinnen geben sollte.

Die Organisatoren werden dies genannten Punkte aufnehmen und zusammen mit dem Gewerbeverein Schötz umsetzen. An dieser Stelle bedankt sich die Schule für die tolle Unterstützung der Jugendlichen.

Schötz, 03.12.19